Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
Elterninformation

Vortrag von Gerhard Krenig
am
Informationsabend für Eltern übertrittswilliger Schüler

MODELLVERSUCH "BILDUNG FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG"

In diesem Schuljahr startete ein bundesweiter 5-jähriger Modellversuch "Bildung für nachhaltige Entwicklung" an dem in Bayern 11 Schulen, darunter 4 Gymnasien beteiligt sind. Momentan sind wir in der Organisations- und Informationsphase, im nächsten Schuljahr soll die Arbeitsphase beginnen.

Unsere Schule übernimmt damit wieder eine Vorreiterrolle, so wie bei der Einführung der Kollegstufe, denn die positiven Erfahrungen des Modellversuchs werden dann flächendeckend umgesetzt.

Das Ziel ist, bei den Schülern durch Beschäftigung mit ihrer direkten und erlebbaren Umgebung - dazu gehört ja auch die Schule und die Stadt - dauerhaft eine Sensibilisierung, die Übernahme von Verantwortung und damit positive Verhaltensänderungen zunächst im Umgang mit der Umwelt und ihren Ressourcen - Stichwort: Energiesparschule - zu erreichen. Diese Umwelterziehung soll dann auch günstige Auswirkungen auf andere Lebensbereiche z.B. im Sozialverhalten und der Konfliktbewältigung haben. Schüler sollen sich für die Folgen ihres Verhaltens verantwortlich fühlen und daher umwelt- und sozialverträglich agieren. Auf diese Weise ist dann der Lebensraum Schule nicht nur ein Ort des Lernens sondern auch ein Ort zum Wohlfühlen.

Im nächsten Monat werden alle Schüler über den Versuch umfassend informiert und wir machen schon einige Vorschläge vor allem aus den Bereichen Umweltschutz und Energieverbrauch, Sauberkeit des Schulgeländes, usw., die umgesetzt werden können. Zusätzlich startet eine Ideenbörse, in der die Schüler ihre Vorschläge einbringen können. Möglichst viele Schüler sollen sich in irgend einer Form beteiligen, dies führt nach unserer Meinung zu einem aktiven Teamgeist und zu verstärktem Gemeinschaftsgefühl.

Für all dies ist die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und mit den AKs der Lokalen Agenda 21 gewünscht und geplant. Die Schule ist ja keine isolierte Insel, sie wirkt nach außen und Sie als Eltern sind auch mit einbezogen, denn Sie haben eine wichtige Vorbildfunktion.

Nachhaltigkeit   Aktivitäten