Hinweise zur Facharbeit



I. Beratung durch den Kursleiter 

  bei Problemen bei Bedarf, sonst Rücksprache ca. alle 4 Wochen (durch Unterschrift bestätigen).


II. Äußere Form 

  1. Format
  • DIN A4, einseitig beschrieben
  2. Schrift
  • Im Normalfall PC-Ausdruck bzw. sauber korrigierte Maschinenschrift
  3. Satzspiegel
  • Schriftgröße 12
  • Zeilenabstand: 1 ½-zeilig (längere Zitate einzeilig)
  • Linker Randabstand (Heftrand): ca. 4 cm
  • Überschriften linksbündig bei moderner Nummerierung z.B.:
    1.1 Hasen
    1.1.1 Feldhasen
  • Rechter Randabstand: ca. 2 cm
  4. Heftung
  • Schnellhefter, außen Thema, Verfasser, Platz für Benotung
    (Deckblatt: s. Downloads)
  5. Nummerierung und Anordnung
  • Titelblatt zählt als Seite 1, wird nicht nummeriert.
  • Inhaltsverzeichnis zählt als Seite 2, wird nicht nummeriert.
  • Die folgenden Textseiten werden mit „-3-„ beginnend jeweils oben in der Mitte nummeriert.
  • Dem fortlaufenden Text beigeheftete Materialien (Tabellen, Skizzen, Illustrationen usw.) werden in die Seitenzählung einbezogen. Dasselbe gilt gegebenenfalls für einen Anhang.
  • Die vorletzte nummerierte Seite enthält das Verzeichnis der verwendeten Literatur bzw. anderer benutzter Hilfsmittel (z. B. Schallplatten, Bildmaterial).
  • Als letzte nummerierte Seite folgt die vom Kollegiaten unterschriebene Erklärung (Muster s. IV)


III. Literaturhinweise 
 
  Für die Literaturhinweise im laufenden Text, z. B. „...“ (Bayer, 1975, 229 f.)
   
  Die Kurzangabe verweist auf die vollständigen bibliographischen Angaben im Literaturverzeichnis. Die Abkürzung muss mit Hilfe des Literaturverzeichnisses eindeutig auflösbar sein.
 
 
1. Zitate  
 
  • Jedes wörtlich übernommene Zitat muss durch Anführungszeichen kenntlich gemacht werden. Auslassungen innerhalb von Zitaten werden durch 3 Punkte in Klammern (...) vermerkt. Hervorhebungen in Zitaten durch den Verfasser der Facharbeit müssen gekennzeichnet sein etwa im Anschluss an den Literaturhinweis durch den Zusatz (...; Hervorhebung durch Verfasser). Alle Zitate werden nachgewiesen durch eine vollständige bibliographische Angabe der Quelle und der jeweils zitierten Seite. Sinngemäße Zitate von übernommenen Ergebnissen müssen ebenfalls gekennzeichnet sein, z. B ......(nach ........).
 
2. Bibliographische Angaben
   
Bücher
  • Verfasser bzw. Herausgeber: Zuname, Vorname (auch abgekürzt),
    Herausgeber = (Hrsg.)
  • Titel (u. U. mit Untertiteln)
  • Erscheinungsort und Erscheinungsjahr
    (beim Fehlen dieser Angaben auf dem Titelblatt oder im Impressum ist anzugeben:
    „o.O.“ - ohne Ort bzw. „o.J.“ - ohne Jahr)
  • Auflagenangabe durch hochgestellte Ziffern vor dem Erscheinungsjahr
  • Seitenangabe, Ziffer
  1. Beispiel:
    Finkelburg, W.: Einführung in die Atomphysik, Berlin-Göttingen-Heidelberg ²1956, S. 25
  2. Beispiel:
    Schober, Otto (Hrsg.): Funktionen der Sprache, Stuttgart 1975, S. 20
Zeitschriften
  • Verfasser: Zuname, Vorname (auch abgekürzt)
  • Titel des Aufsatzes
  • in: Titel der Zeitschrift
  • Jahrgang und Nummer der Zeitschrift
  • Seitenangabe

Beispiel:
Schmähling, W.: Arbeitstechniken-Rüstzeug für Studium und Beruf, in: Schulreport 1975/4, S. 10

 
3. Zitieren und Bibliographieren von Internetbeiträgen
   
 
  • Im Literaturverzeichnis wird neben den üblichen Angaben die exakte Internet-Adresse (URL; sie beginnt mit den Zeichen http://) angegeben.
  • Neben dem Erscheinungsdatum (soweit angegeben) wird auch das Aufrufdatum angeführt.
    Beispiel:
    Kandler, Svenja: Robert Schneider, Schlafes Bruder, Internetseite: http://www.telemarkt.de/igsbb/internet/pbuecher/rez1113/schlpud.htm
    vom 01.12.1996, aufgerufen am 13.11.1997
  • Der Arbeit wird ein Ausdruck, auf dem die genannten Daten sichtbar sind, beigelegt oder (nach Vereinbarung mit dem Kursleiter) von jedem zitierten Internetbeitrag wird ein Beleg, ausgedruckt oder in gespeicherter Version, bereitgehalten und ist auf Verlangen des Kursleiters vorzulegen.
Unkorrektes Verwenden von Literatur- oder Internetbeiträgen gilt als Unterschleif und führt zur Note 6.


IV. Notwendige Erklärung des Kollegiaten
(auf der letzten nummerierten Seite der Facharbeit, s. Downloads): 
 
  Ich erkläre, dass ich die Facharbeit ohne fremde Hilfe angefertigt und nur die im Literaturverzeichnis angeführten Quellen und Hilfsmittel benutzt habe.
 



Weiterführende Links: 

Zu den Fachschaften